Österreichische KOIFREUNDE

Unser Verein

Schon seit längerer Zeit trafen sich mehrere Koiinteressierte regelmäßig zum Gedanken- und Informationsaustausch.

Diese regelmäßigen Treffen machten in der Szene die Runde und immer mehr Koibegeisterte fanden sich bei uns ein.
Probleme wie schlechte Wasserqualität, grünes Wasser, Probleme mit dem Filter und vieles mehr kamen zur Sprache. 
Daraus lies sich erkennen dass es viele Anfänger gab die Hilfe suchten. So entstand die Idee, einen eigenen Verein 
zu gründen um eine Basis zu schaffen, leichter mit anderen Koibegeisterten in Kontakt treten zu können. Doch trotz 
all dieser Problembehandlungen stand immer die Liebe und Begeisterung zu unseren Koi sowie deren Lebensraum, 
dem Wasser, im Vordergrund.

Am 10. September 2005 trafen sich 7 Personen, die sich schon lange kannten, zur Gründungssitzung.
Am 3. Oktober 2005 erging der Bescheid der BH Amstetten an den Verein: Einladung zur Aufnahme der 
Vereinstätigkeit. Der Verein war offiziell gegründet.

Bereits Ende Dezember, drei Monate nach der Gründung, konnte der Verein auf 21 Mitglieder blicken und 
es werden monatlich mehr. Unsere Mitglieder sind bereits in Niederösterreich, Wien, Oberösterreich, Salzburg und der 
Steiermark zu finden, was uns die Möglichkeit bietet, Informationssuchende in weiten Teilen Österreichs an 
erfahrene Mitglieder zu verweisen.
Derzeit umfasst unser Verein ca: 40 Mitglieder. (Stand Juli 2014)
Der Vorstand bemüht sich, zu jedem Vereinsabend einen Themenschwerpunkt zu gestalten. 
So konnten wir bereits nach wenigen Treffen auf viele Ehrengäste und Fachvorträge zurückblicken, was
sich auch in den Besucherzahlen widerspiegelt.

Ein besonders Anliegen ist es uns das von den Medien verzerrte Bild unseres Hobbys zurechtzurücken.
Denn laut Medien mutiert jeder Koihalter zum Millionär und Juppy.

Koihaltung ist für jedermann leistbar 

Das Motto unseres Vereins lautet: Erst ein lebendig gestalteter Verein macht unsere Treffen aus.

Was kann unser Verein bieten:

  • Regelmäßige Treffen mit Informationsaustausch
  • Einkaufsgemeinschaften
  • Ausflüge
  • Studienreisen
  • Adressen von Mitgliedern in ihrer Nähe
  • Fortbildung durch Fachvorträge und Kurse
    uvm.