Österreichische KOIFREUNDE

Geschichte der KOI

Herkunft der Koi

 

Das erste Mal wurden Farbkarpfen schon um 500 v.Chr. erwähnt. Weiters fand man Aufzeichnungen von Farbmutationen um 300 v.Chr.

Diese Aufzeichnungen stammen nicht wie man vermuten könnte aus Japan sondern aus China. Jedoch traten später in China die Goldfische in den Vordergrund und die Koi wurden vergessen. Um das Jahr 1800 entstanden Farbmutationen aus der Speisekarpfenzucht im Niigatagebiet in Japan.

Die Bauern hielten diese Speisekarpfen in ihren Reisfeldern um diese besser auszulasten. Diese schönen Fische wollten die armen Menschen dort auch wieder nicht essen und so begann man die Koi  zu züchten. So wurden die Farbkarpfen zum Hobby der armen Reisbauern.

Da das Gebiet um Niigata sehr unzugänglich ist, konnten sich die Fische nur sehr langsam verbreiten.
Der japanische Kronprinz Hiroshito erhielt 1914 sieben dieser außergewöhnlichen Fische zum Geschenk. Ab dieser Zeit trat der Koi seinen Siegeszug um die Welt an. Gezielt werden die Koi also erst seit ca 100 Jahren gezüchtet.
Es gibt derzeit weit über 200 Zuchtformen und es werden ständig mehr.

Heute gilt Japan das als Weltweit größte Koi-Zuchtzentrum und bietet die mit Abstand schönsten, größten und auch teuersten Koi der Welt.

 

Koibenennung

Besonders die Namen der verschiedenen Koivarietäten sind immer wieder wie ein Buch mit sieben Siegeln. Alle Versuche deutsche Namen einzubürgern sind kläglich gescheitert, und so müssen wir uns weiter mit seltsam anmutenden Bezeichnungen herumschlagen. Gerade Neulinge im Koihobby trifft das am meisten.
Deshalb werden hier die wichtigsten Bezeichnungen in japanisch angeführt. Jedoch soll das nicht als deutsch-japanisches Wörterbuch verstanden werden. Sondern hier werden die japanischen Wörter so erklärt  wie sie in der Bedeutung zu den Koi stehen.

Lernen sie diese Wörter und sie können viele Koi benennen:

Ai – tiefblau
Aka – rot als Grundfarbe
Akame – Auge mit roter Iris
Beni –  rot, tieferes rot als Aka
Budo – Traube, Schuppen mit dunklem Rand
Cha – braun
Doitsu – deutsch, schuppenlose Koi = Spiegelkarpfen
Fucurin – glänzender Hautbereich rund um die Schuppe
Gin – silber
Ginrin – schillernde Schuppe
Go – fünf
Goi – Fisch
Goromo – Kleid, Kleidung
Hi – rot als Zeichnung (Flecken)
Hikari – metallicfarben glänzend
Inazuma – Blitzschlag, Zickzackmuster
Ippon-Hi – durchgehender roter Fleck auf weis
Kage – schwarzes verschwommenes netzartiges Muster über weis oder rot
Kanoko – Rehkitz, gesprenkeltes rotes Muster
Karasu – Krähe, schwarzer Koi
Ki – gelb
Kin – goldmetallic
Kindai – moderne Zeit,
Kiwa – die Randschärfe zwischen Hi (roten Flecken) und Shiro (weiser Grundfarbe)
Koromo – bekleidet, Koi deren Hi mit dunkler Farbe eingefasst ist
Kuchibeni – Lippenstift, Koi mit rotem Fleck auf der Lippe
Magoi – Wildkarpfen
Maruten –  Koi der zur roten Körberzeichnung einen einzelnen roten Fleck auf dem Kopf hat
Matsuba – Koi mit schwarzen Flecken in der Mitte der Schuppen
Midori – grün
Mizu – Wasser, hellblau
Muji – Einfarbig, wörtlich „nichts anderes“
Narumi – mittelblau
Nezu – mausgrau
Ni – zwei
Nidan – Zweifleck
Niigata – Region an der Nordwestküste der japanischen Hauptinsel, Geburtsort der Koizucht
Nishikigoi – Farbkarpfen, abgekürzt Koi
Nissai – zweijähriger Koi
Ogon – metallisch glänzend
Orenji – orange
Perl-ginrin – kompakt schimmernde Stelle auf der Schuppe
Platinum – metallisch Platin glänzender Koi
Rin – Schuppe
San – drei
Sandan – Dreifleck
Sanke- auch Sanshoku genannt, dreifärbiger weiser Koi mit roten und schwarzen Flecken
Sansai – dreijähriger Koi
Sashi – noch nicht deutlich ausgereifte, unterlegte, rote und schwarze Flecken die sich erst bei
Geschlechtsreife entwickeln
Shimi – unerwünschte schwarze Sprenkel
Shiro – weis
Shoku – Farbe, farbig
Showa – japanische Ära von 1926 – 1989, in dieser Zeit gezüchteter schwarzer Koi mit roten
und weisen Flecken
Sumi – schwarz
Taisho – japanische Ära von 1912 -1926, in dieser Zeit gezüchteter weiser Koi mit roten und
Schwarzen Flecken (Taisho-Sanke)
Tancho – weiser Koi mit nur einem roten Fleck auf dem Kopf
Tosai – einjähriger Koi
Utsuri – widerspiegeln, zweifarbiger schwarzer Koi mit Flecken
Yamabuki – japanischer Strauch mit gelben Blüten, metallener Koi mit goldgelber Farbe
Yondan – Vier, Vierfleck
Yonsai – vierjähriger Koi